Startseite
So finden Sie uns
Preis & Leistung
Referenzen
Innenarchitektur
Homestory: Traumküche
Kontakt
Wir über uns
Impressum
Anfahrt
Service
Raum (für) Kunst
Engagement
Tipps & Tricks
Gästebuch






Es gibt viele Gründe, sich für Fliesen zu entscheiden: Sie sind robust, pflegeleicht, licht- und farbecht, innen oder außen einzusetzen...

Die Vielfalt der Formen, Farben und Oberflächen kann die Wahl jedoch erschweren. Daher hier ein paar Hinweise:

Wenn Sie einen Duschfußboden fliesen (lassen) möchten, achten Sie auf ausreichendes Gefälle (2%) des Untergrunds, sach-und fachgerechte Abdichtung der Flächen inkl. der Wände, und bei der Wahl der Bodenfliesen auf eine ausreichende Rutschhemmungsbewertung. Empfohlen sei hier die Rutschhemmung R10/B (Barfußbereich) oder R11.

Außenflächen sollten nur mit frostfestem Material, am besten Spaltplatten, bekleidet werden. Wir raten dringend von glasiertem Steinzeug ab, da die Glasur unter Feuchtigkeits- und  Frosteinwirkung abplatzt.

Abgesehen von den Nutzungsbereichabhängigen Anforderungen, denkt man bei der Verfliesung natürlich zuerst an die ansprechende Optik!
Teil davon ist nicht zuletzt die Fuge, die manch einer so schmal wie möglich halten möchte; tatsächlich zu empfehlen ist allerdings eine Mindestbreite von
3 mm, da die Fuge Spannungen (die z.B. durch Temperaturwechsel entstehen) ausgleicht und wie ein Puffer zwischen den Fliesenkanten wirkt.

Was nun die Wahl von Farbe und Format angeht, so muss man sich bewusst machen, dass diese Faktoren wie in der Bekleidungsmode wechselnden Trends unterworfen sind, die die jeweilige Zeit prägen - mit dem Unterschied, dass eine Verfliesung in der Regel nicht so rasch wieder ausgetauscht wird.

Daher sollte man sich fragen: Was gefällt mir wirklich?
Die Wirkung von Farben auf den Betrachter lässt sich in gewissen Grundzügen einordnen (rot wirkt belebend, blau beruhigend etc.), ist letztendlich aber immer auch subjektiv geprägt.

Wer sich unsicher ist, ob ihm eine Fliese gefällt, und ob sie zum Raum passt, sollte die Fliese in dem betreffenden Zimmer zu verschiedenen Tageszeiten bei wechselndem Licht betrachten. Oft ist dann besser zu erkennen, ob die Farbe z.B. zu dunkel ist.

(Eine weitere Möglichkeit, virtuelle Badplaner, finden Sie hier auf unserer homepage im Bereich Service.)


Empfehlungen und Hinweise für fertige Verfliesungen:

Es sollten besser neutrale oder alkalische Reiniger zur Pflege verwendet werden, da die Verwendung saurer Reiniger langfristig zum Abbau der Zementfugen führt!

Dehnungsfugen (Silikonfugen) sind insbesondere bei höherer Belastung Wartungsfugen und müssen bei Bedarf (Ablösen von den Fliesenflanken z.B. auf großen Temperaturunterschieden ausgesetzten Terrassen, oder Ablösen von Acrylwannenrändern durch Setzung der Wanne) erneuert werden.

Haben Sie weitere Fragen rund um die Fliese? Fragen Sie uns!




(Praktisch: Verflieste, abwaschbare Wand hinter einem Schuhregal.)